Junge Frau an der Kaffeemaschine im Büro

Erfahrungsberichte

Berufseinsteiger erzählen über ihren Einstieg
Ein junger Auszubildender bei Lorenz Snack-World

Technische Ausbildung

Jan-Pascale, Auszubildender bei Lorenz Snack-World

Ausbildungsberuf: Industriemechaniker, 3. Ausbildungsjahr, Standort Hankensbüttel

  1. Was hat dich gereizt, deine Ausbildung bei Lorenz Snack-World zu beginnen?
    Mein Berufswunsch war schon immer Mechaniker. Ich habe mich dann für den Industriemechaniker entschieden, weil man damit mehr machen kann. Zu Lorenz Snack-World kam ich, weil ein Verwandter auch hier arbeitet, mit dem habe ich mich getroffen und unterhalten, das machte einen guten Eindruck. Was ich dann toll fand war, dass sie sich blitzschnell bei mir gemeldet haben - innerhalb von 2 Wochen!
  2. Welche Bereiche hast du bisher während der Ausbildung kennen gelernt, an welchen Projekten oder größeren Aufgaben hast du gearbeitet?
    Zuerst bekommt man eine Grundausbildung im Feilen, Bohren, Drehen, Fräsen, Schweißen und Brennen. Außerdem ist man viel in den Produktionshallen, um den Produktionsablauf kennen zu lernen. Anschließend habe ich die ersten kleinen Aufgaben für die Produktion übernommen, zum Beispiel einen Anschluss für eine Pumpe. Vor der Zwischenprüfung haben wir uns intensiv vorbereitet, sowohl für die Praxis als auch für die Theorie. Wenn wir Fragen hatten, konnten wir den Ausbilder immer ansprechen. Nach der Zwischenprüfung habe ich mehr und mehr Aufträge aus der Produktion erledigt. Seit einiger Zeit mache ich nun die schichtbegleitende Arbeit, damit werden wir Azubis richtig in die Produktion eingearbeitet und sind in die tägliche Arbeit voll integriert. Ich arbeite auch viel alleine – ich habe das Telefon, auf der die Anfragen der Produktion eingehen und rufe den Gesellen nur, wenn ich nicht weiterkomme.
  3. Was hast du während deiner Ausbildungs-Zeit gelernt, was hat dich beeindruckt?
    Die Vielfältigkeit hat mich beeindruckt! Klar, in der Grundausbildung ist es viel Basisarbeit mit Wiederholungen, aber in der Produktion gibt es immer wieder was Neues. Und es gibt eine ganze Menge Weiterbildungsmöglichkeiten.
  4. Würdest du die Ausbildung bei Lorenz Snack-World weiterempfehlen?
    Ja, auf jeden Fall.
  5. Was würdest du Freunden erzählen, warum sich eine Ausbildung bei Lorenz Snack-World lohnt?
    Bei Lorenz Snack-World bekommt man eine gute Ausbildung, sie ist sehr umfangreich und man hat eine Menge verschiedener Tätigkeiten. Man lernt den Produktionsablauf kennen, das kann man sich als reiner Snack-Esser gar nicht so vorstellen. Und es ist ein schönes Arbeitsklima unter den Kollegen.