Historisches Bild: Frauen bei einer Chipsproduktion

Unsere Geschichte

1889 - Heute
  •  
  • Unternehmen_1889

    1889

    Unser Firmengründer Hermann Bahlsen (1859–1919) übernimmt am 1. Juli das „Fabrikgeschäft engl. Cakes und Biscuits" von H. Schmuckler in Hannover. Er nennt die Firma „Hannoversche Cakesfabrik H. Bahlsen" und startet mit zehn Mitarbeitern.

  • Unternehmen_1905

    1905

    Das Jahrhundert fängt für uns mit einer technischen Vorreiterrolle an: wir setzen in Europa das allererste Fließband für Verpackungen ein.

  • Unternehmen_1919

    1919-1930

    Am 6. November 1919 stirbt Hermann Bahlsen. Doch auch die nächste Generation zeigt schnell Führungsqualitäten und beginnt mit Hans, Werner und Klaus Bahlsen die Umstrukturierung und Modernisierung der Firma. Würzige Snacks gehören mittlerweile zum Sortiment und erfreuen sich großer Beliebtheit.

  • Unternehmen_1935

    1935

    Das Geburtsjahr einer großen Knabber-Legende: Die ersten Salzstangen „Salzletten" (heute Saltletts Sticks), werden von uns auf dem deutschen Markt eingeführt. Das Rezept hat Klaus Bahlsen von einer Reise aus den USA mitgebracht.

  • Unternehmen_1951

    1951

    Erste automatische Chipsanlage in Europa! Durch die Präsenz amerikanischer Soldaten ist die Nachfrage nach Kartoffelchips in Europa gestiegen. Heinz Flessner, ein deutscher Maschinenbauingenieur, gründet das Unternehmen „Flessner KG“ in Neu-Isenburg und beliefert die US Army mit den ersten in Deutschland produzierten Kartoffelchips.

  • Unternehmen_1963

    1963

    Mit ErdnußLocken bringen wir die allerersten Erdnussflips auf den deutschen Markt. In Frankreich werden die leckeren Flips unter dem Namen „Curly“ bereits seit 1960 angeboten.
    Durch unsere Beteiligung an der Hamburger Firma „Liebelt“ wird das Sortiment auch auf Nüsse ausgeweitet.

  • Unternehmen_1964

    1964

    Die „Hermann Bahlsen Keksfabrik KG" steigt bei der „Flessner KG" ein und vertreibt fortan die Flessner-Produkte unter eigenem Namen.

  • Unternehmen_1968

    1968

    Die damals modernste Chipsproduktionsfabrik Europas wird 1968 in Deutschland, im bayerischen Neunburg vorm Wald, von uns in Betrieb genommen.

  • Unternehmen_1972

    1972

    Die Nachfrage nach Chips wird immer größer: Daher eröffnen wir im niedersächsischen Hankensbüttel ein weiteres Werk.

  • Unternehmen_1974

    1974-1975

    Die Söhne von Werner Bahlsen, Lorenz und Werner M. Bahlsen, steigen in die Führungsriege des Unternehmens ein.

  • Unternehmen_1985

    1985

    Und weiter geht‘s: Bahlsen übernimmt die kompletten Anteile an der Flessner KG.

  • Unternehmen_1992

    1992

    Jetzt geht es auch nach Ost und Süd. Mit dem Kauf des polnischen Snack-Unternehmens „Unimarex“ werden neue und spannende Märkte betreten. Außerdem werden Crunchips eingeführt – unsere bis heute größte Chipsmarke.

  • Unternehmen_1993

    1993

    Bahlsen wird in die operativen Unternehmensbereiche „Süß"" und „Snacks"" aufgeteilt. Ab jetzt wird das Snack-Geschäft eigenständig bearbeitet und erhält sogar ein eigenes Markenzeichen: die „Bahlsen Picanterie“.
    Und noch ein Meilenstein: Die Erfolgsmarke NicNac‘s wird eingeführt!

  • Unternehmen_1999

    1999

    Der Bereich „Snacks“ geht eigene Wege. Die neue Firma heißt fortan „Lorenz Bahlsen Snack-Gruppe“. Das gesamte Geschäft wird aus Neu-Isenburg gesteuert.

  • Unternehmen_2001

    2001

    Es ist so weit: Aus „Bahlsen Picanterie" wird „Lorenz Snack-World“. 
In Österreich entsteht eine Marketing- und Vertriebsgesellschaft, die auch die Geschäfte auf dem Balkan koordiniert. Der Firmensitz der Gesellschaft ist in Klagenfurt am Wörthersee.

  • Unternehmen_2003

    2003

    Aus Salzletten werden Saltletts! Unter dem Namen werden nun auch völlig neue Produkte wie z.B. Saltletts Sticks Sesam eingeführt.

  • Unternehmen_2006

    2006

    Wir stellen unser neues Logo vor. Im Mittelpunkt steht dabei der Schriftzug – der eine persönliche Handschrift symbolisiert. 

    In Polen eröffnen wir unser neues, modernes Produktionswerk in Stanowice – und stärken unsere Position im polnischen Markt mit dem Kauf der Firma „Polsnack“ von Intersnack.
    Auch Russland snackt jetzt mit, denn wir gründen in St. Petersburg eine neue Marketing- und Vertriebsgesellschaft.

  • Die Zukunft

    Bei Lorenz Snack-World passiert immer etwas Interessantes. Wir freuen uns schon, unsere Geschichte weiterzuschreiben.